Sprachauswahl: DE EN
Cocktail Schnellsuche:

über 14.400 Rezepte mit Warenkunde für Profis und Laien

vFridge

B.N.I.A.

Abkürzung für -Bureau National Interprofessionel du Armagnac

B.N.I.C.

Abkürzung für -Bureau National Interprofessionel du Cognac

Baby

Bezeichnung für eine kleine Menge, zum Beispiel eine viertel Flasche Champagner.

Bacarde

In Santiago auf Kuba entstand 1862 die Firma Bacardi. Ihr Gründer, der Weinhändler Facundo Bacardi, war 1830 aus Spanien in den karibischen Raum gekommen. Seine Nachfahren leiten in bis heute ununterbrochener Folge das Unternehmen als Eigentümer. Seit Fidel Castro 1960 die Barcadi-Brennereien verstaatlicht hat, wird Bacardi in Puerto Rico, Mexiko und Spanien hergestellt. Überall bestanden bereits eigene Pflanzungen der Firma. Außerdem wurden Unternehmen in Brasilien, Venezuela, Bermuda und marinique errichtet. Facundo Bacardi war der erste, der Rum von so hohem Reinheitsgrand destillierte. Sein Qualitätsprodukt wurde sehr schnell über Mittelamerika hinaus bekannt. Heute ist Barcardi einer der größten Spirituosenhersteller der Welt und hat in Deutschland beim weißen Rum einen Markenanteil von rund 75 Prozent. Die Standardmarke ist der Barcardi Light & Dry (Carta Blanca). ein weißer Rum, der durch spezifische Destillationsverfahren und die Lagerung in Eichenholzfässern sein charakteristisches feines und weiches Aroma erhält. Immer beliebter wurde der Barcardi Gold (Carta de Oro). Er reift in Eichenholzfässern, deren Innenwände durch eine Feuerbehandlung mit einer feinen Holzkohleschicht versehen sind. Alkohol beider Marken: 38 Prozent.

Bagaceira

Ein portugiesischer Tresterbranntwein, der dem französischen Marc ähnelt.

Bagaco

Andere Bezeichnung für -Bagaceira

Baileys

Die Basis für Baileys Original Irish Cream ist irische Sahne, abgerundet mit irischem Whiskey und natürlichen Aromastoffen. Der R & A Bailey & Co. Ltd. in Dublin gelang es in jahrelangen Versuchsreihen, zwei der bekanntesten Produkte Irlands stabil zu kombinieren: Sahne und Whiskey. 1975 wurde Baileys in Großbritannien und in einigen Ländern Nordeuropas eingeführt. 1979 kam er - mit bisher großem Erfolg - auf den amerikanischen und deutschen Markt. Alkohol: 17 Prozent.

Bailoni

Die 1. Wachauer Destillerie von Eugen Bailoni in Krems/Österreich, gegründet 1872, produziert einen ausgezeichneten Marillenbrand (40 Prozent Alkohol), einen Marillenlikör und einen Kirschlikör (je 30 Prozent Alkohol).

Ballantine's

1827 gegründete George Ballantine ein Kolonialwarengeschäft in Edinburgh, in dem er auch Weine, Spirituosen und von verschiedenen Destillerien angekaufte Whiskies anbot. Den Whisky lagerte er in Eichenfässern, die zuvor verwendet worden waren, um Sherry aus Spanien zu verschiffen. Heute zählt Ballantine & Son Ltd. zu den international größten Whisky-Produzenten. In Dumbarton, in der Nähe von Glasgow, sind die Hauptbrennerei und die Verwaltungsgebäude. Von hier werden pro Jahr 35 Millionen Flaschen in alle Kontinente exportiert. Die Brennerei von Ballantine's zählt zu den größten und modernsten Schottlands und hat mehr als 1 000 Beschäftigte. Ballantine trifft für seine Blends die sorgfältige Auswahl unter 42 Malt- und Grainwhiskies. Nach Deutschland werden exportiert: die Standardmarke Ballantine's Finest Scotch Whisky (40 Prozent), außerdem ein 12 Years Old (43 Prozent) sowie der 12 Years Old Malt Whisky Milton-Duff (43 Prozent).

Balle

Ole Christian Balle gründete im Jahre 1717 in Flensburg seine Firma. Im Rumhandel mit den Westindischen Inseln lernte er, worauf es bei der Rumerzeugung und -lagerung ankam. Heute zählt Balle zu den bekanntesten Rumhandelshäusern. Die Marken: Der Milde Balle - Echter Übersee Rum (40 und 54 Prozent); Caribean Gold -Echter Weißer Westindien Rum (38 Prozent), siehe auch Caribean Gold; Nissen-Rum-Verschnitt (38 Prozent).

Ballinggrade

Gradeinteilung an einem Aräometer, mit der der gespindelte Zuckergehalt abgelesen wird; andere Bezeichnung: Saccharimetergrade

Balthasar

Riesenflasche Champagner, ungefähr 12 Liter Inhalt.

Bananenlikör

Ein Fruchtaromalikör, der unter Verwendung von Bananenfleisch und -schalen destilliert wird. Er hat einen Mindestalkoholgehalt von 25 Prozent.

Banyuls

Banyuls ist ein "Vin Doux Naturel". Der Name ist etwas irreführend, da bei der Herstellung Alkohol zugesetzt wird. Der Banyuls ähnelt einem leichten Tawny Port. Der bernsteinfarbene Banyuls kommt aus Port-Vendres, Banyuls, Cerbère und Collioure. Er ist einer der berühmtesten Süßweine Frankreichs. Die jährliche Ernte liegt bei etwa 50 000 Hektolitern. Meist wird Banyuls aus Grenache-Trauben hergestellt. Und zwar nur an der Cote Vermeille, einem kleinen Bezirk, wo die Pyrenäen ans Mittelmeer stoßen. Mittelpunkt des Weinhandels ist der kleine Fischereihafen Banyuls. Die alten Arbeitsverfahren sind heute gesetzlich geregelt. Die Gärung des Mostes, der mindestens 14 Prozent Alkohol enthalten muß, wird durch Zugabe von reinem Alkohol (5 bis 10 Prozent des Mostgewichts) gestoppt, der Most behält dadurch einen großen Teil seines natürlichen Traubenzuckers und damit seine fruchtige Fülle. Der fertige Wein muß einen Alkoholgehalt von mindestens 15 und höchstens 21,5 Prozent haben (22 Prozent beim Banyuls-Grand-Cru).

Barack Pálinka

Der original ungarische Aprikosengeist ist neben dem Slivovitz der meistgetrunkene Obstbrannt aus dem Ostblock. Im Süden Ungarns liegt das Obstbaugebiet um Kecskemét, eine Landschaft mit mildem Klima und viel Sonne. Die saftigen Aprikosen diesr Region gelten als die besten der Welt, sie geben dem Barack den weichen Geschmack und das fruchtig-volle Aroma. Alkohol: 40 Prozent Außer dem Barack Pálinka gibt es auch einen 30prozentigen Barack Liqueur, der aus Aprikosen desselben Anbaugebietes nach althergebrachtem Verfahren produziert wird.

Barbera d'Alba

Der Barbera d'Alba ist ein Spitzen-Grappa aus dem Piemont. Unter der Bezeichnung "Castello di Barbaresco" destilliert der Weinproduzent Bruno Giacosa Grappa aus verschiedenen Traubensorten. Die Barbarescos und Barolos von Giacosa zählen zu den besten Weinen Italiens, seine Grappa sind diesen Weinen ebenbürtig. Besonders hervorzuheben sind die Grappa "Grignolino" und "Arneis". Der erste ist sehr fein, er hat etwa von der geschmacklichen Härte der Piemonteser Rotweine. Der "Arneis" wird aus Preßrückständen des Weißweins gleichen Namens gemacht. Er ist voller, runder und hat eine Spur Süße. die diesen Grappa außergewöhnlich macht.

Bardinet

Seit über hundert Jahren produziert die Firma Bardinet in Bordeaux Liköre. Früher wurden die verschiedensten Kräuter-Elixiere verarbeitet, deren Namen zum Teil vergessen sind. An ihre Stelle traten Anisette Royale, Curaçao, Crème de Cacao, Peppermint, Kümmel und andere, Destilliert wird noch heute in den alten Kupferbrennapparaten. Schon 1857 ergänzten Paul Bardinet und sein Sohn Edouard die Likör-Palette des Hauses durch den damals noch sehr exotischen Rum. Rum Negrita von Bardinet ist heute eine Weltmarke.

Bärenfang

Ein Honiglikör, der früher aus Ostpreußen kam. Für die in der Bundesrepublik hergestellten Produkte müssen 25 Kilogramm Bienenhonig auf 100 Liter fertigen Likör verwendet werden. Mindestalkohol: 35 Prozent.

Barglass

Dickwandiges, großes Glas mit Ausgießschnabel zum Mischen von Cocktails, die ohne Säfte zubereitet werden. Auch Mix-, Rühr- oder Mischglas genannt.

Barillenbrand

In der Ostschweiz gebräuchliche Bezeichnung für -Aprikosenbrand

Anmelden / Registrieren



Drink-Generator

Geben Sie nacheinander die Zutaten ein, welche unbedingt im Drink enthalten sein sollen (Hinzufügen mit Enter-Taste):

Für mehr Funktionen jetzt Premium-Mitgliedschaft beantragen!
Gelegenheit:
Geschmack:
Jahreszeit:
Misch-/Mixkategorie:
Anzahl der Personen:

Erweiterte Drinksuche

Branchenbuch

Empfohlene Seiten

    Pedalo Radtouren